Ausbildungsgrundlagen

Jeder Betrieb der Gabelstaplerfahrer einsetzt, muss seine Fahrer ausbilden, damit sie weisungsgemäß und sicher damit umgehen können. Nach BGV D 27(DGUV 68) und BGG 925 (DGUV 308.001) ( dürfen Flurförderzeuge mit Fahrersitz oder Fahrerstand nur von mindestens 18 Jahre alten, geeigneten Personen geführt werden, die in der Führung ausgebildet sind, dem Unternehmer oder dessen Beauftragten ihre Fähigkeiten im Fahren nachgewiesen haben und die ausdrücklich mit der Führung beauftragt sind. Damit genügt der Fahrzeughalter seiner Sorgfaltspflicht.

Der Ausbilder muss von der Berufsgenossenschaft ausgebildet und zertifiziert sein.
Qualifizierte Ausbilder geben Ihre Erfahrungen praxisgerecht weiter und bilden Sie aus.

Es stehen grundsätzlich drei Gabelstaplertypen für die Ausbildung zur Verfügung. Schulungs-Flurförderzeuge sind: Elektro 3-Rad Stapler (Standard); 4-Rad Gasstapler (mit Wandlergetriebe); Schubmastgabelstapler mit Multifunktionshebel (Joystick) alle Geräte sind mit Seitenschieber ausgestattet.

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter oder Teilnehmer, die innerhalb der Transportkette mit einem Flurförderzeug oder Transportfahrzeug arbeiten bzw. dies in Zukunft beabsichtigen

Unser Ziel

Wir bilden Mitarbeiter praxisgerecht und qualifiziert nach BGV D27 (DGUV 68) u. BGG 925 (DGUV 308.001), wie es der Gesetzgeber zwingend vorschreibt, aus und wir vermitteln den Unternehmen damit die erforderliche Rechtssicherheit beim Einsatz von Flurförderzeugen.

FEO geht auf die Anforderungen des Marktes ein und hält Kontakte in der Region zwischen Arbeitgebern, Arbeitsagenturen usw. um Fachkräfte in den Arbeitsmarkt zu vermittlen.